Patiententag motivierte zu Prävention ab Kindesalter

Veröffentlicht:
Für die eigenen Werte interessierten sich viele Besucher des Patiententags.

Für die eigenen Werte interessierten sich viele Besucher des Patiententags.

© Foto: skh

WIESBADEN (skh). Bereits zum zweiten Mal hat die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) gemeinsam mit der Stadt Wiesbaden den Patiententag veranstaltet. Anlass ist der Internisten-Kongress. Am Samstag kamen viele Patienten, Angehörige und Interessierte, um sich über wichtige Bereiche der Inneren Medizin zu informieren.

An Ständen im Wiesbadener Rathaus und unter freiem Himmel auf dem Schlossplatz erfuhren sie Anschauliches zur Entstehung und Prävention von Krankheiten des Darmes, des Herzens, der Blutgefäße und der Lunge. Auch die Behandlung war ein Thema.

Zudem gab es Vorträge etwa zu Diabetes, Herzrhythmusstörungen und zur Vorbeugung von Krankheiten bei Kindern. Eröffnet haben den Patiententag der DGIM-Vorsitzende Professor Georg Ertl und die Wiesbadener Gesundheitsdezernentin Rose-Lore Scholz.

Mehr zum Thema

Outdoor-Medizin

Unfall in der Wildnis: Was tun?

Wundtherapie

Bei chronischen Wunden die maskierte PAVK nicht übersehen!

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
„Zeitnahe ärztliche Behandlung“ in Gefahr? Der Streit um das geplante Aus der Neupatientenregelung für Praxen dauert an.

© ArtmannWitte / stock.adobe.com

TSVG-Neupatientenregelung

KBV ruft Arztpraxen auf: Protestbrief gegen Sparpläne unterzeichnen

Demenzerkrankungen sind bei älteren Menschen häufiger. Doch rund 102.800 Kranke in Deutschland sind noch keine 65 Jahre alt, schätzt die Deutsche Alzheimer Gesellschaft.

© freshidea / stock.adobe.com

Deutsche Alzheimer Gesellschaft

Deutlich mehr jüngere Demenz-Erkrankte als gedacht