Umweltmedizin

Ärzte verurteilen Atomtest Nordkoreas

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG (Smi). Die Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs (IPPNW) haben den Atomtest Nordkoreas gestern scharf verurteilt.

"Jeder Atomtest gefährdet die Gesundheit und die Umwelt", sagte Xanthe Hall, Abrüstungsexpertin der IPPNW. Selbst bei einem unterirdischen Atomtest, wie ihn Nordkorea vorgenommen hat, könne es zur Freisetzung von radioaktiven Isotopen durch Risse im Erdboden sowie zur langfristigen Kontamination der Umwelt (insbesondere des Grundwassers) kommen.

Nordkorea hatte 2003 den Atomwaffensperrvertrag gekündigt. Nach Indien und Pakistan ist Nordkorea das dritte Land, das das Atomtest-Moratorium von 1996 gebrochen hat.

Mehr zum Thema

Deutschland

So sah die Feinstaub-Belastung im Corona-Jahr 2020 aus

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Ein Mann erhält in einer Arztpraxis im brandenburgischen Senftenberg am Mittwoch eine Corona-Impfung mit dem Impstoff von AstraZeneca. Erste Arztpraxen in Brandenburg haben mit Impfungen gegen das Coronavirus begonnen.

Impfverordnung

So ist das Corona-Impfen in den Arztpraxen geplant

Hilfe zur Selbsthilfe: Der richtige Umgang mit dem Adrenalin-Autoinjektor muss immer wieder trainiert werden.

S2k-Leitlinie aktualisiert

Anaphylaxie: Was in das Notfallset gehört