M. Crohn / Colitis ulcerosa

Anderthalb Monate bis zur Diagnose

Veröffentlicht: 24.07.2018, 13:11 Uhr

Zwischen dem Verdacht auf eine Colitis ulcerosa oder einen Morbus Crohn und der bestätigten Diagnose vergehen in Deutschland im Median 43 Tage, im Durchschnitt sind es 78 Tage.

Das geht aus einer Analyse des IQVIA-Instituts hervor, deren Mitarbeiter eine für deutsche Praxen repräsentative Datenbank ausgewertet haben.

Die Unterschiede zwischen den Praxen sind groß: Die Spanne reicht von 8 bis 112 Tagen, die niedergelassene Gastroenterologen benötigen, um die Diagnose einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung zu sichern (Int J Colorect Dis 2018, May 02 online).

Bei privat Versicherten geht es signifikant schneller als bei gesetzlich Versicherten, nämlich im Median innerhalb von 16 Tagen, im Durchschnitt innerhalb von 48 Tagen. (ner)

Mehr zum Thema

DGVS

S3-Leitlinie zu Colitis ulcerosa ergänzt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Mehr Spermien dank Fischöl?

Urologie

Mehr Spermien dank Fischöl?

Sturmlauf gegen Notfall-Reformpläne

Deutsche Krankenhausgesellschaft

Sturmlauf gegen Notfall-Reformpläne

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden