Apoplexie-Risiko durch hohe Triglyzeridwerte

Veröffentlicht:

KOPENHAGEN (ple). Hohe Nicht-nüchtern-Werte für Triglyzeride sind ein Risikofaktor für ischämischen Schlaganfall. Das bestätigt eine dänische prospektive Studie mit fast 14 000 Teilnehmern.

Wie die Gruppe um Dr. Jacob Freiberg aus Kopenhagen berichtet, war ein Triglyzeridwert von über 440 mg/dl mit einem dreifach erhöhten Risiko für einen ischämischen Schlaganfall verbunden. Einen solchen hohen Wert hatten vier Prozent der Männer. Die Daten wurden über einen Zeitraum von 30 Jahren erhoben.

JAMA 300/18, 2008, 2142

Mehr zum Thema

Studie mit Daten zu 11.000 Schlaganfällen

Tropische Nächte sind offenbar ein Risikofaktor für Schlaganfälle

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Häufig muskuloskeletale Ursache

Kinder mit Brustschmerz: Das Herz ist es nur selten

Lesetipps