Haut-Krankheiten

Auch Feinstaub lässt die Haut altern

Veröffentlicht:
Feinstaub ist nicht nur für die Atemwege eine Belastung, sondern auch für die Haut.

Feinstaub ist nicht nur für die Atemwege eine Belastung, sondern auch für die Haut.

© Jürgen F. / panthermedia.de

DÜSSELDORF (hub). Den Einfluss der Luftverschmutzung auf klinische Zeichen einer Hautalterung hat eine Studie mit 400 Frauen im Alter von 70 bis 80 Jahren belegt. Frauen aus Städten des ehemals stark mit Luftschadstoffen belasteten Ruhrgebiets hatten in einem Hautalterungsscore schlechtere Werte als Frauen aus dem wenig belasteten südlichen Münsterland (Der Hautarzt 2010; 61: 538). Die Epidemiologen aus Düsseldorf fanden eine signifikante positive Beziehung zwischen der Partikelkonzentration der Luft und dem Auftreten von Pigmentflecken auf Stirn und Wangen sowie dem verstärkten Auftreten einer Nasolabialfalte.

Mehr zum Thema

Metaanalyse

Bei Psoriasis auch vermehrt venöse Thromboembolien

„Neolexon“ und „Nia“

AOK PLUS setzt neue Gesundheits-Apps auf

Kooperation | In Kooperation mit: AOK-Bundesverband
Das könnte Sie auch interessieren
Laser- und Strahlentherapie: Mit Dexpanthenol nachbehandeln

© Bayer Vital GmbH

DDG-Tagung 2021

Laser- und Strahlentherapie: Mit Dexpanthenol nachbehandeln

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Dexpanthenol kompensiert den MMP3-Knockdown-Effekt

© Dr. Sebastian Huth / privat

ADF-Jahrestagung

Dexpanthenol kompensiert den MMP3-Knockdown-Effekt

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Bessere Wundheilung unter Dexpanthenol-haltigen Topika

© Mark Kostich / iStockphoto

Radiodermatitis

Bessere Wundheilung unter Dexpanthenol-haltigen Topika

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Frustration über die fehleranfällige Digitalisierung hat bei Ärztinnen und Ärzten im vergangenen Jahr zugenommen, zeigt das am Freitag veröffentlichte „Praxisbarometer Digitalisierung“ der KBV.

© baranq / stock.adobe.com

KBV-Praxisbarometer

Ärzte frustriert: Tägliche TI-Probleme in jeder fünften Praxis

Den Stempel Genesenenstatus gibt es in der Form nicht mehr: Jeder Bundesbürger muss nun wissen, dass der 15., der 28. oder der 90. Tag nach Impfung oder Erkrankung etwas am Status ändert.

© Torsten Sukrow/SULUPRESS.DE/picture alliance

Kommentar zur Corona-Bürokratie

Leben ist mehr als ein Antikörpertiter