Suchtkrankheiten

Cannabiskonsum in Berlin steigt stark

Veröffentlicht:

BERLIN (ami). Berliner Jugendliche müssen immer häufiger wegen Cannabismissbrauch ins Krankenhaus. Innerhalb von fünf Jahren ist die Zahl der Klinikeinweisungen bei 15- bis 25-jährigen Kiffern um knapp 160 Prozent auf 269 Behandlungsfälle im Jahr 2005 gestiegen.

Darauf hat die Techniker Krankenkasse hingewiesen. Ihren Angaben nach ist der Anstieg in Berlin doppelt so hoch wie im Bundesdurchschnitt. Geschätzt wird auch, dass in der Hauptstadt mindestens jeder dritte Jugendliche Haschisch raucht. Bundesweit dagegen soll etwa jeder Vierte kiffen.

Mehr zum Thema

Entzugstherapie

Arznei-Kombi hilft bei Methamphetamin-Entzug

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Welche Patienten mit Vorerkrankungen sollten prioritär geimpft werden? Dazu gibt es Empfehlungen.

Stellungnahme

DGIM: Vorerkrankte früher gegen COVID-19 impfen!