Kopfschmerzen

Coenzym Q 10 beugt Attacken von Migräne vor

Veröffentlicht: 29.04.2004, 08:00 Uhr

SAN FRANCISCO (mut). Forscher aus Zürich konnten in einer Studie mit Coenzym Q 10 bei Migräne-Patienten die Anfallshäufigkeit deutlich reduzieren.

In der Studie, die jetzt beim Kongreß der American Academy of Neurology in San Francisco vorgestellt worden ist, erhielten 42 Patienten drei Monate lang entweder 100 mg Coenzym Q 10 dreimal täglich oder Placebo.

Mit Q 10 reduzierte sich bei 48 Prozent der Patienten die Häufigkeit von Migräne-Attacken um mehr als 50 Prozent, mit Placebo geschah dies nur bei 14 Prozent der Patienten. Der Unterschied war signifikant. Coenzym Q 10 ist für den Energiestoffwechsel in Mitochondrien nötig. Eine Störung in diesem Stoffwechsel wird bei Migräne vermutet.

Mehr zum Thema

Untersuchung am UKE

Migräneversorgung bereitet Kopfschmerzen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Warum manche mit 110 Jahren noch gesund sind

Rätsel gelöst?

Warum manche mit 110 Jahren noch gesund sind

Hausärzte bleiben oft außen vor

Kranke Heimbewohner

Hausärzte bleiben oft außen vor

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen