Diabetes mellitus

Diabetiker werden durch Fitnessprogramm mobiler

WINSTON-SALEM (BS). Ob ein gesunder Lebensstil bei übergewichtigen Diabetikern die Morbidität und Mortalität durch Herz-Kreislauf-Krankheiten verringern kann, wird in der Studie Look AHEAD untersucht. Zwischenergebnisse zeigen, dass die Patienten dank verbesserter Fitness und Gewichtsabnahme länger mobil bleiben (NEJM 2012; 366:1209).

Veröffentlicht:

An der Studie beteiligen sich 5145 übergewichtige Typ-2-Diabetiker. Die Hälfte nahm an einem intensiven Abspeck-Programm teil und sollte jede Woche 175 Minuten körperlich aktiv sein. Die übrigen Patienten erhielten nur die Standardversorgung.

Binnen vier Jahren verloren die Patienten der Interventionsgruppe im Schnitt 6,15 Prozent an Gewicht (Vergleichsgruppe: 0,88 Prozent); der wöchentliche Energieverbrauch stieg um 358 kcal (Vergleichsgruppe: 96 kcal).

Schwere Mobilitätseinschränkungen wie Schwierigkeiten mit Treppensteigen, Staubsaugen oder Spaziergängen waren in der Interventionsgruppe seltener als bei Standardversorgung (21 vs. 26 Prozent).

Umgekehrt hatten sich deutlich mehr Patienten in der Interventionsgruppe einen hohen Grad an Mobilität bewahrt; das heißt, sie waren bei anstrengenden Aktivitäten nur geringfügig eingeschränkt (39 vs. 32 Prozent).

Das Risiko für Mobilitätsverlust wurde durch die Intervention in etwa halbiert. Dazu trugen sowohl der Gewichtsverlust als auch die verbesserte Fitness bei.

Quelle: www.springermedizin.de

Mehr zum Thema

Fachgesellschaft kritisiert

Diabetesplan kommt kaum vom Fleck

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
GLP-1-RA: mehr Dosierungen für mehr Therapiemöglichkeiten

Typ-2-Diabetes

GLP-1-RA: mehr Dosierungen für mehr Therapiemöglichkeiten

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Ab sofort: zusätzliche Blutzuckerkontrolle durch Dosissteigerungen

Dulaglutid bei Typ-2-Diabetes

Ab sofort: zusätzliche Blutzuckerkontrolle durch Dosissteigerungen

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Unbekannter Patient am Bildschirm. Wie viel Kranksein lässt sich bestätigen?Die KBV ist gegen AU-Bescheinigungen nach zuvor ausschließlichem Fernkontakt.

DVPMG vor Anhörung im Gesundheitsausschuss

Zoff um Spahns Pläne für erweiterte Video-AU

Aktuell gibt es in 380 deutschen Stadt- und Landkreisen mindestens einen COVID-19-Intensivpatienten.

Städte und Landkreise

Wo es relativ viele COVID-19-Patienten auf Intensivstationen gibt