Pädiatrie

Die Niere im Stern - Bilder von Kindern in Dialysezentren

Veröffentlicht: 02.10.2006, 08:00 Uhr

Eine Kindergruppe hat einen Sternenhimmel gemalt und in jeden Stern einen Wunsch abgebildet: Da gibt es ein Pferd, ein Auto, einen Gameboy - und eine Niere. Alle diese Kinder sind Dialyse-Patienten und warten auf eine Transplantation.

"Mal-Tage" in Kinderdialyse-Zentren hat das Unternehmen Abbott Renal Care veranstaltet. In Kreuth am Tegernsee, Hannover, Köln und Memmingen haben nierenkranke Kinder unter Leitung der Kunstpädagogin Julia Pirc mit Acrylfarben Bilder auf große Leinwände gemalt. Zwölf farbenfrohe und phantasievolle Gemälde seien so entstanden, teilt das Unternehmen mit.

Diese zwölf Bilder sind als Kalender zusammengefaßt worden und werden ab Oktober in Dialysezentren gegen eine Schutzgebühr von zwei Euro abgegeben. Für jedes abgegebene Exemplar wird das Unternehmen noch einmal zwei Euro zusätzlich spenden. Der Erlös von vier Euro pro Kalender kommt der "Kinderhilfe Organtransplantation" zugute, die mit der Spende bedürftigen Familien mit Kinder an der Dialyse oder nach Nierentransplantation gemeinsame Ferien im Allgäu ermöglichen wird. (ag)

Mehr zum Thema

Pädiatrie

Wie Corona auf Jugendliche wirkt

Spinale Muskelatrophie

Gentherapie Zolgensma® erhält EU-Zulassung

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Prominente warnen vor Entwertung des Lebens alter Menschen

Ruf nach „moralischer Revolte“

Prominente warnen vor Entwertung des Lebens alter Menschen

Cabotegravir: Potenzial zur PrEP-Spritze?

HIV-Infektion

Cabotegravir: Potenzial zur PrEP-Spritze?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden