Buchbesprechung

Die gesamte Rheumatologie wiegt 3,5 Kilogramm

Veröffentlicht:

Etwas mehr als 1200 Seiten haben die Herausgeber benötigt, um das Fachgebiet der Rheumatologie ausführlich und umfassend darzustellen. Die zweite Auflage von "Interdisziplinäre klinische Rheumatologie" bezieht erneut auch Aspekte der Weiterbildung für den Schwerpunkt Rheumatologie im Fach Innere Medizin ein. Wichtige Überschneidungen mit angrenzenden Gebieten wie der Orthopädie, Immunologie, physikalischen Therapie und Rehabilitation sind besonders berücksichtigt.

Neben Grundlagen, Diagnostik, allgemeinen klinischen Symptomen, Therapie und Rehabilitation sind alle für die Rheumatologie relevanten Diagnosen enthalten. Neue Erkenntnisse vor allem im Bereich der Therapie mit TNFα-Blockern sind aufgenommen und werden kritisch diskutiert. Neu ist auch das Zusatzkapitel Rheumatologie im DRG-Fallpauschalensystem.

Hauptzielgruppe des mit 3,5 kg schwergewichtigen Werks sind Internisten in der Weiterbildung zum Rheumatologen. Auch klinisch tätige Fachärzte wie Rheumatologen, Internisten, Orthopäden und Fachärzte für physikalische Medizin und Rehabilitation finden in dem Buch ein ideales Nachschlagewerk. Fast 600 Abbildungen und 252 Tabellen erleichtern dem Nutzer die Aufnahme der umfangreichen Informationen aus dem gesamten Bereich der Rheumatologie. (hub)

Henning Zeidler, Josef Zacher, Falk Hiepe (Hrsg.): Interdisziplinäre klinische Rheumatologie, Springer Medizin Verlag 2008, 1218 Seiten, Hardcover, Preis: 179,95 Euro, ISBN: 978-3-540-34104-8

Mehr zum Thema

Rheumatologie

Weniger Operationen bei Rheumapatienten

Rheumatoide Arthritis: Interimsanalyse der Real-World-Studie COMPACT

Wirksamkeit und Sicherheit des Etanercept-Biosimilars SDZ-ETN im klinischen Alltag

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Hexal AG, Holzkirchen
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Chronischer Pruritus: Heftigster Juckreiz

© Aleksej / stock.adobe.com

Therapeutischer Dreiklang

Was sich gegen ständiges Jucken tun lässt

Mehr Inzidenzen = ein guter Grund für den dritten Piks? Einige im Gesundheitssystem vertrauen dieser Rechnung.

© Fokussiert / stock.adobe.com

COVID-19-Pandemie

Hohe Inzidenz lässt Ruf nach mehr Drittimpfungen lauter werden