Dieses Jahr mehr Infektionen mit Noroviren

Veröffentlicht:

BERLIN (ddp). Dem Berliner Robert-Koch-Institut (RKI) wurden in diesem Jahr mehr Norovirus-Erkrankungen gemeldet als im Vergleichszeitraum des vergangenen Winters.

Seit Mitte August ist die Zahl der Erkrankungen kontinuierlich gestiegen, wie das Robert-Koch-Institut in Berlin mitgeteilt hat. Für die 44. Kalenderwoche ab dem 29. Oktober seien 2796 Erkrankungen gemeldet worden. Es sei jedoch von einer sehr hohen Dunkelziffer auszugehen.

Die Fallzahlen liegen dem RKI zufolge etwas höher als in den entsprechenden Zeiträumen 2004/2005 und der "Rekordwelle" von Oktober 2006 bis Mitte Juni 2007. Damals wurden 137 480 Patienten gemeldet, 48 Menschen starben.

Mehr zum Thema

Fortschritte in der HIV-Impfstoffforschung

B-Zellen im Fokus der HIV-Immunisierung

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Interview

„Weniger Kunststoff, weniger Verpackungsmüll bei Impfstoffen“

Antidiabetika senken MPN-Risiko

Weniger myeloproliferative Neoplasien unter Metformin

Lesetipps