Infektionen

Dieses Jahr mehr Infektionen mit Noroviren

Veröffentlicht: 21.11.2007, 05:00 Uhr

BERLIN (ddp). Dem Berliner Robert-Koch-Institut (RKI) wurden in diesem Jahr mehr Norovirus-Erkrankungen gemeldet als im Vergleichszeitraum des vergangenen Winters.

Seit Mitte August ist die Zahl der Erkrankungen kontinuierlich gestiegen, wie das Robert-Koch-Institut in Berlin mitgeteilt hat. Für die 44. Kalenderwoche ab dem 29. Oktober seien 2796 Erkrankungen gemeldet worden. Es sei jedoch von einer sehr hohen Dunkelziffer auszugehen.

Die Fallzahlen liegen dem RKI zufolge etwas höher als in den entsprechenden Zeiträumen 2004/2005 und der "Rekordwelle" von Oktober 2006 bis Mitte Juni 2007. Damals wurden 137 480 Patienten gemeldet, 48 Menschen starben.

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Was Corona mit der Gesundheitspolitik macht

Beteiligungsscore ist hilfreich

CT spiegelt die Schwere der COVID-19-Pneumonie

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden