Durch Sport bleibender Vorteil für Knochendichte

Veröffentlicht:

SASKATOON (ikr). Junge Turner, die noch nicht in der Pubertät sind, haben eine deutlich höhere Knochendichte als Nicht-Turner. Dieser Vorteil bleibt anscheinend auch noch zehn Jahre nach der aktiven Zeit der Turner im Vergleich zu den Nicht-Turnern erhalten (JBMR 2012; 27: 104-110).

Kanadische Forscher haben bei 30 Turnern und 30 Nicht-Turnern im Alter zwischen 8 und 15 Jahren die Knochendichte etwa an der Lendenwirbelsäule und der Hüfte gemessen.

Bei 25 ehemaligen Turnern und 22 Nicht-Turnern wurde die Knochendichte erneut etwa zehn Jahre nach der aktiven Zeit der Turner geprüft.

Mehr zum Thema

Ziel: Vollversorger werden

Das Erfolgsrezept des Ärzte-Netzes „MainArzt“

Nur zwei DMP vor Ziellinie

Warum es bei den neuen Disease-Management-Programmen stockt

Welt-Aids-Tag

Die passende Versorgung für ältere Menschen mit HIV

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen