CAR-T-Zelltherapie

Erfolge mit neuer Immuntherapie bei Multiplem Myelom

Veröffentlicht: 22.03.2019, 12:37 Uhr

WÜRZBURG. Eine CAR-T-Zelltherapie Gentherapie verspricht offenbar nicht nur bessere Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit Knochenmarkkrebs. Universität und Uniklinik Würzburg stellten am Donnerstag auf einer Pressekonferenz einen ersten damit erfolgreich behandelten Patienten mit einem Multiplem Myelom vor. Das Verfahren ist erst seit August vergangenen Jahres in Europa verfügbar.

Die Würzburger Forscher hatten bei ihren Patienten als letzte verbliebene Behandlungsoption die CAR-T-Zelltherapie angewandt. Der 70-jährige Mann wurde im Dezember therapiert und berichtet heute, sich gesund zu fühlen.

Außer zu einer zeitweiligen Fieberreaktion sei es zu keinen Nebenwirkungen gekommen, nachdem dem Patienten die in den USA entsprechend modifizierten und vermehrten T-Zellen zurückinfundiert worden seien, heißt es in einer Mitteilung der Uni Würzburg. Dafür sei die Menge der Myelom-Zellen in seinem Körper drastisch gesunken.

Der Patient sei im Rahmen einer Studie eines US-amerikanischen Biopharmazie-Unternehmens behandelt worden, heißt es weiter. Bei einem gleichzeitig behandelten Patienten habe die Therapie jedoch nicht so gut angeschlagen.

In den USA und China wird die CAR-T-Zelltherapie schon länger angewendet. Auch in Deutschland gibt es bereits etwa 100 behandelte Patienten, die meisten von ihnen mit verschiedenen Formen von Blutkrebs, wie die Würzburger Wissenschaftler berichten.

Der 70-jährige Mann ist nach ihren Angaben nun der erste Fall einer erfolgreichen Therapie des Multiplen Myeloms. Für feste Tumore wie Brust- und Darmkrebs ist die Therapie noch in der Erforschung. (dpa)

Mehr zum Thema

Präventionsdefizit

Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Lungenkrebs:

Für Planung der Radiatio PET nutzen!

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Studie mit schwer Erkrankten

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

„ÄrzteTag“-Podcast

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden