Fast jeder zweite Ältere stürzt einmal pro Jahr

NÜRNBERG (eb). Die Zahl der Stürze bei Älteren wird möglicherweise unterschätzt.

Veröffentlicht:

Nach der beim Ophthalmochirurgen-Kongress in Nürnberg vorgestellten Studie "Sehen im Alter" bei 405 Personen zwischen 60 und 106 Jahren stürzen pro Jahr 44 Prozent der Befragten mindestens einmal, 20 Prozent zweimal oder häufiger.

"Bisher ging die Statistik davon aus, dass jeder dritte ältere Mensch mindestens einmal pro Jahr stürzt", teilte das Aachener Centrum für Technologie Transfer in der Ophthalmologie mit.

Über 30 Prozent der Gestürzten hätten angegeben, dass der Sturz mit schlechtem Sehen zusammenhing.

Mehr zum Thema

Adipositas und Diabetes

Semaglutid könnte Risiko für Augenerkrankung erhöhen

Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft

Rote-Hand-Brief zu Chlorhexidin

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
„Grundsätzlich begrüßenswert“: KBV-Vorstände Dr. Andreas Gassen, Dr. Stephan Hofmeister und Dr. Sibylle Steiner zu den angedachten neuen Regeln für Chronikerprogramme.

© Jürgen Heinrich / SZ Photo / picture alliance / Michael Kappeler / dpa / picture alliance / Die Hoffotografen

Teil des „Gesundes-Herz-Gesetz“

KBV begrüßt geplante neue Spielregeln für Chronikerprogramme

Darstellung eines digitalen Inhalers

© ReotPixel / stock.adobe.com

Elektronische Devices

Asthma/COPD: Tuning für die Therapie mit Inhalatoren