Diabetes mellitus

Fette Zeiten für Typ-1-Diabetiker

MAINZ (MUC/spa). US-Forscher haben über 20 Jahre die Gewichtsentwicklung von fast 600 Typ-1-Diabetikern, die in der Kindheit erkrankt waren, verfolgt. Innerhalb der Beobachtungszeit von 1986 bis 2007 stieg der Anteil der Patienten mit Übergewicht von knapp 29 Prozent auf 42 Prozent.

Veröffentlicht:

Die Zahl der Adipösen stieg von 3,4 auf 22 Prozent (Diabetic Medicine 2010; 27: 398). Als Prädiktoren für eine Gewichtszunahme erwiesen sich ein hoher Ausgangs-HbA1c, autonome Neuropathie und fortgeschrittene Nephropathie.

Infolge der ungünstigen Gewichtsentwicklung trete zudem auch bei Typ-1-Diabetikern immer öfter ein Metabolisches Syndrom auf, so Dr. Thorsten Siegmund aus München, der die Studie beim Diabetes Update im Mainz vorgestellt hat.

Mehr zum Thema

Diabetes mellitus

Typ-2-Therapie: Schutzschirm für die Organe

Das könnte Sie auch interessieren
GLP-1-RA: mehr Dosierungen für mehr Therapiemöglichkeiten

Typ-2-Diabetes

GLP-1-RA: mehr Dosierungen für mehr Therapiemöglichkeiten

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Ab sofort: zusätzliche Blutzuckerkontrolle durch Dosissteigerungen

Dulaglutid bei Typ-2-Diabetes

Ab sofort: zusätzliche Blutzuckerkontrolle durch Dosissteigerungen

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wo sich sonst der „Fliegende Kuhstall“ dreht, wird jetzt geimpft: Karls Erlebnisdorf in Rövershagen.

„ÄrzteTag“-Podcast

900 Dosen AstraZeneca an einem Tag? Ein Hausarzt sagt, wie‘s geht