Frauen bleiben länger depressiv als Männer

Veröffentlicht:

NEW HEAVEN (mut). Ältere Frauen sind nicht nur häufiger depressiv als gleichalte Männer - sie bleiben auch länger im Stimmungstief.

Das hat eine sechs Jahre dauernde Kohortenstudie mit über 750 Teilnehmern im Alter von über 70 Jahren ergeben. Zu Beginn waren knapp 18 Prozent der Frauen depressiv, aber nur 5 Prozent der Männer.

Bei den Frauen nahm der Anteil in sechs Jahren auf 24 Prozent zu, bei den Männern auf 11 Prozent. Die Remissionsrate bei den depressiven Frauen war in dieser Zeit um 73 Prozent geringer als bei Männern (Arch Gen Psych 65, 2008, 172).

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Kommunikation und Datenschutz

Neue Perspektiven für IT in der Praxis

Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“