Demenz

Größeres Angebot zur Betreuung von Demenzkranken

Veröffentlicht: 10.01.2006, 08:00 Uhr

STUTTGART (mm). Die Zahl der Betreuungsangebote für die Versorgung demenzkranker Menschen hat sich in den vergangenen vier Jahren in Baden-Württemberg verdreifacht.

Im Jahr 2001 gab es noch 78 Betreuungsangebote, die Angehörige bei der Versorgung entlasten, Ende 2005 waren es 239. Damit nimmt Baden-Württemberg eine Spitzenposition im Ländervergleich ein, sagte Arbeits- und Sozialminister Andreas Renner (CDU) in Stuttgart.

Pflegekassen, Kommunen und Land haben nach Angaben des Sozialministeriums im vergangenen Jahr etwa 1,88 Millionen Euro für die Betreuung von altersverwirrten Menschen bereitgestellt. Insgesamt sind schätzungsweise 224 000 alte Menschen in Baden-Württemberg pflegebedürftig.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wie deutsche Hilfsorganisationen in Beirut die Not lindern

Katastrophenhilfe im Libanon

Wie deutsche Hilfsorganisationen in Beirut die Not lindern

Kassen reagieren mit Unverständnis auf KBV-Kritik

Honorarverhandlung

Kassen reagieren mit Unverständnis auf KBV-Kritik

Warum es vor einem Gewitter mehr Atemwegsnotfälle gibt

Besonders bei Älteren

Warum es vor einem Gewitter mehr Atemwegsnotfälle gibt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden