Autoimmunthyreoiditis

Hashimoto – Jeder Zweite hat Fibromyalgie

Veröffentlicht:

Patienten mit einer Autoimmunthyreoiditis entwickeln signifikant häufiger rheumatologische Autoimmunerkrankungen als Schilddrüsengesunde. Darauf weist Dr. habil. Volker Nehls vom Rheinischen Rheuma-Zentrum, St. Elisabeth-Krankenhaus, Meerbusch, hin (DMW 2018; 143: 1174-1180).

Nehls erinnert an eine prospektive Studie, in der 61 Patienten (zwei mit Basedow- und 59 mit Hashimoto-Thyreoiditis) berücksichtigt wurden (Medicine (Baltimore) 2016; 95 (38): e4336). 51 Prozent der Teilnehmer (83 Prozent Frauen) hatten erhöhte Titer von antinukleären Antikörpern (ANA), 34 Prozent erhöhte Rheumafaktor-Werte und 20 Prozent erhöhte Spiegel von Antikörpern gegen zyklische citrullinierte Peptide (CCP-Ak).

Innerhalb von zwei Jahren habe fast ein Drittel der Patienten eine rheumatische Erkrankung entwickelt, so Nehls, davon 45 Prozent eine Rheumatoide Arthritis und 20 Prozent einen systemischen Lupus erythematodes.

Die am häufigsten bei Autoimmunthyreoitiden auftretende Erkrankung mit Symptomen im muskuloskelettalen Bereich ist die Fibromyalgie, wie Nehls weiter berichtet. Von Patienten mit einer Hashimoto-Thyreoiditis sei jeder zweite davon betroffen. (mal)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Neues und Wissenswertes rund um das Thema Schilddrüse

Kleines Organ ganz groß

Neues und Wissenswertes rund um das Thema Schilddrüse

Kooperation | In Kooperation mit: Sanofi-Aventis
Schilddrüsenknoten bei jungen Patienten? Aufgepasst!

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Schilddrüsenknoten bei jungen Patienten? Aufgepasst!

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Sanofi-Aventis Deutschland
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Eine Dame, die auf einen Bildschirm schaut und vor sich ein Smartphone in einer Halterung hat, wischt sich eine Träne von der Wange. Online-Therapie: Als Add-on-Therapie und zur Überbrückung der Wartezeit auf einen Therapieplatz hat sie ihren Stellenwert.

Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Angststörungen: Online-Therapie in Leitlinie aufgenommen

Das Gründer-Trio von Avi Medical (v.l.): Vlad Lata, Julian Kley und Christoph Baumeister. Die Unternehmer wollen mit ihrem Konzept die hausärztliche Versorgung neu gestalten.

„Hausarztpraxis der Zukunft“

Start-up: „Wir wollen Ärzten den Rücken freihalten“