Aufklärung

Hausärzte und DocMorris bei Grippeimpfung im Boot

Veröffentlicht: 14.11.2016, 10:28 Uhr

KÖLN. In Nordrhein werden der Hausärzteverband und die Versandapotheke DocMorris gemeinsam über die Grippeimpfung aufklären. Sie wollen rund 300000 Patienten mit Infobroschüren erreichen, der Fokus liegt dabei auf den Teilnehmern der hausarztzentrierten Versorgung des Verbands. Ziel der Kampagne sei es, die Impfquoten zu steigern, so der Vorsitzende des Hausärzteverbands Nordrhein Dr. Dirk Mecking. "Diese Aufgabe kann kein Akteur alleine leisten, sondern es braucht eine gemeinsame Anstrengung von Ärzten, Vor-Ort-Apotheker und Versandapotheken." Pharmazeuten könnten Ängste zu Wechsel- und Nebenwirkungen mit anderen Arzneien nehmen und so letztlich die Impfquote erhöhen, so Professor Christian Franken, der verantwortliche Apotheker bei Doc Morris. (iss)

Mehr zum Thema

Influenza-Bericht

Ende der Grippewelle wohl erreicht

Neue RKI-Zahlen

Grippewelle hält an

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Steuerfreie Sonderzahlung

Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden