Dermatologische Forschung

Heinz Maurer-Preis verliehen

MÜNCHEN (maw). Dr. Andrea Vierkötter, Dr. Stephan Schreml und Privatdozent Philipp Babilas heißen die Gewinner des neunten Heinz Maurer-Preises für herausragende Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Dermatologie.

Veröffentlicht:

Die Jury unter der Leitung von Professor Wolfgang Gehring, Direktor der Hautklinik des städtischen Klinikums Karlsruhe, ehrte die Preisträger der mit insgesamt 20.000 EUR0 dotierten Auszeichnung.

Vierkötter hat die Auswirkungen von Feinstaub in der Luft auf die vorzeitige Hautalterung untersucht. Schreml und Babilas haben ein Verfahren zur nicht-invasiven Visualisierung des pH-Wertes der Haut in vivo entwickelt.

Mehr zum Thema

„Neolexon“ und „Nia“

AOK PLUS setzt neue Gesundheits-Apps auf

Kooperation | In Kooperation mit: AOK-Bundesverband

Provokationstest

Mutmaßliche Antibiotikaallergie bestätigt sich eher selten

Kommentar zu Berufskrankheiten

Großbaustellen abseits vom Corona-Getöse

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Laser- und Strahlentherapie: Mit Dexpanthenol nachbehandeln

© Bayer Vital GmbH

DDG-Tagung 2021

Laser- und Strahlentherapie: Mit Dexpanthenol nachbehandeln

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Dexpanthenol kompensiert den MMP3-Knockdown-Effekt

© Dr. Sebastian Huth / privat

ADF-Jahrestagung

Dexpanthenol kompensiert den MMP3-Knockdown-Effekt

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Bessere Wundheilung unter Dexpanthenol-haltigen Topika

© Mark Kostich / iStockphoto

Radiodermatitis

Bessere Wundheilung unter Dexpanthenol-haltigen Topika

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Mit ganz unterschiedlichen Aktionen versuchen MFA, auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Hier im Bild die Protestaktion des Verbands medizinischer Fachberufe am vergangenen Mittwoch in Berlin. In vielen Praxen solidarisieren sich aber auch die Ärztinnen und Ärzte mit ihren Fachangestellten.

© Verband medizinischer Fachberufe

Aktion pro Corona-Bonus

MFA streiken, ihre Chefinnen legen sich für sie ins Zeug