Mamma-Karzinom

Hilfe für Frauen mit Brustkrebs-Metastasen

ATLANTA (pr). Patientinnen mit metastasiertem Mamma-Karzinom, die auf eine andere Chemotherapie nicht mehr ansprechen, profitieren offenbar von der Behandlung mit Ixabepilon, einem neuen Zytostatikum aus der Substanzklasse der Epothilone.

Veröffentlicht: 03.08.2006, 08:00 Uhr

Den Nutzen dieser Behandlung bestätigen die Ergebnisse einer Phase-II-Studie, die beim Krebskongreß ASCO in Atlanta im US-Staat Georgia vorgestellt wurden.

In der Studie erhielten 126 Frauen mit metastasiertem Brustkrebs, die bereits erfolglos mit einem Anthrazyklin, einem Taxan und Capecitabin behandelt worden waren, Infusionen mit 40 mg Ixabepilon pro Quadratmeter Körperoberfläche dreimal pro Woche über maximal 16 Zyklen. Epothilone zerstören wie Taxane das Zellskelett der Tumorzellen.

Nach Angaben von Dr. Eva Thomas vom M.D. Anderson Krebszentrum in Houston im US-Staat Texas sprachen fast 19 Prozent der Frauen teilweise oder komplett auf die Therapie mit Ixabepilon an. Die Tumoren verschwanden also vollständig oder wurden um mindestens 50 Prozent kleiner, und zwar für mindestens vier Wochen.

Es konnten die Daten von 113 Frauen ausgewertet werden. Bei 50 Prozent der Patientinnen schritt die Erkrankung über mehrere Monate nicht fort, bei 14 Prozent sogar länger als ein halbes Jahr. Die Frauen lebten noch mindestens sieben und höchstens elf Monate. Mit einem Anteil von 60 Prozent war eine periphere Neuropathie häufigste unerwünschte Wirkung der Therapie.

Mehr zum Thema

HR+/HER2– fortgeschrittenes Mammakarzinom

Gesamtüberlebensvorteil unter Ribociclib auch bei viszeraler Metastasierung

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Novartis Pharma GmbH, Nürnberg

Mammografie-Auswertung

Frauen trauen bei ihren Brüsten nicht dem Computer

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Gleich bis 4. März kommenden Jahres ist dieses Hotel geschlossen. So weit reichen die jetzt geplanten Maßnahmen zur Verlängerung des Lockdowns im Moment allerdings noch nicht.

Lockdown – Weihnachten – Lockdown

Bund und Länder planen Corona-Verbote bis 2021

Einen neuen Blick auf die Infektionszahlen fordert eine Gruppe von Experten.

COVID-19

Experten wollen weg von 7-Tage-Inzidenz