Schlaganfall

Hilfreich: Golf nach Schlaganfall

REGENSBURG (dpa). Ausdauersport kann Schlaganfallpatienten beim oftmals langen Weg zurück zu einem normalen Leben helfen. Eine Studie an der Universität Regensburg belegt nun die positive Wirkung des Golfspielens.

Veröffentlicht:
Gut für Koordination und Kognition, und das ganz spielerisch: Golf nach Schlaganfall.

Gut für Koordination und Kognition, und das ganz spielerisch: Golf nach Schlaganfall.

© Orange Line Media / shutterstock.com

"Alle Teilnehmer haben sich in den körperlichen, motorischen und geistigen Bereichen verbessert", sagte der Studienleiter, Diplom-Sportwissenschaftler Tobias Schachten. Neben den körperlichen Fortschritten habe das Golfen in der Gruppe auch zum sozialen und psychischen Wohlbefinden beigetragen.

Die Patienten hatten zunächst zweieinhalb Monate zweimal pro Woche spezielle Übungen mit dem Schläger und dem Ball absolviert, ohne klassisches Golf zu spielen. Bereits danach hätten sich deutliche Verbesserungen eingestellt.

Derzeit läuft die zweite Phase der Studie, bei der die Teilnehmer auf dem Golfplatz üben. "Wir gehen davon aus, dass der Einfluss der Natur noch einmal einen positiven Einfluss hat", erläuterte Sportwissenschaftler Schachten.

Generell sei jede Art von regelmäßiger Bewegung, insbesondere Ausdauersportarten hilfreich, sagte der zweite Vorsitzende der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft, Professor Joachim Röther, der Deutsche Presse-Agentur. "Golfspielen kann sich mit seinem speziellen Anforderungen aber durchaus noch positiver auf die Heilung auswirken."

Neben den kognitiven und koordinativen Aspekten sei das spielerische Element beim Golfen wichtig. "Das Belohnungssystem im Gehirn wird eher als beim Walking, Radfahren oder Wandern angesprochen und sorgt so für viele positive emotionale Aspekte", betonte der Chefarzt der Neurologischen Klinik an der Asklepios Klinik in Hamburg/Altona.

Außerdem habe der Sport in der Gruppe eine große soziale Komponente und fordere und fördere die Kommunikation untereinander.

Mehr zum Thema

Studie

Karotisstenose: Stenting und Op langfristig gleichauf

Weniger Behinderungen und Todesfälle

Schlaganfallmobil verbessert die Prognose Betroffener

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Derzeit haben rund 400 Ärztinnen und Ärzte in Bayern die Zusatzbezeichnung Homöopathie erlangt. Künftig ist dies nicht mehr möglich.

© Mediteraneo / stock.adobe.com

80. Bayerischer Ärztetag

Bayern streicht Homöopathie aus Weiterbildungsordnung

Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Update

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit