Chirurgie

Immunsuppression bald verzichtbar bei Transplantationen?

Veröffentlicht: 13.04.2007, 08:00 Uhr

BRAUNSCHWEIG (eb). Organtransplantationen ohne Immunsuppressiva - bei Mäusen klappt das bereits. Forschern gelang es, die Abstoßungsreaktion des Körpers ohne Medikamente zu unterdrücken.

Das hat das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung mitgeteilt. Dazu brachten die Forscher T-Helferzellen im Reagenzglas künstlich eng mit B-Zellen zusammen. Aus den Helferzellen entwickelten sich so keine T-Effektorzellen, sondern regulatorische T-Zellen. Diese haben genau die entgegengesetzte Wirkung wie Effektorzellen: Sie bremsen die Abwehrreaktion, statt das Immunsystem zu aktivieren

Mehr zum Thema

Krankenhausreport der Barmer

Hohe Operations-Fallzahl rettet Leben

Fortbildung

Einladung zum 14. HNOUpdate

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen