Magen-Darmkrankheiten

Jahrestagung zu Darmerkrankung in Tübingen

Veröffentlicht: 18.04.2007, 08:00 Uhr

NEU-ISENBURG (eb). Die Jahrestagung der DCCV (Deutsche Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung) findet in diesem Jahr in Tübingen statt, und zwar vom 4. bis 6 Mai. Sie ist zugleich die Jubiläumsveranstaltung zum 25-jährigen Bestehen der Patientenvereinigung. Der Verband wurde im Jahr 1982 in Tübingen gegründet.

Themen der Vorträge zu chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED) sind unter anderen extraintestinale Manifestationen und Begleiterkrankungen, "Leben mit CED - Beruf, Sexualität, Familie, Sport" sowie Diagnostik und Therapie. Darüber hinaus geht es um die aktuelle Versorgung von CED-Patienten, um die Ätiologie der Erkrankungen, um Transplantationsmedizin sowie um komplementäre Behandlungsmethoden. Wissenschaftlicher Leiter der Jahrestagung ist Dr. Friedrich Dreher aus Rottenburg, Mitglied des Ärztlichen Beirates der DCCV.

Die Jahrestagung der DCCV findet vom 4. bis 6. Mai im Hörsaalzentrum auf der Morgenstelle in Tübingen statt. Weitere Infos bei der DCCV-Geschäftsstelle, Paracelsusstr. 15, 51375 Leverkusen, Tel.: 02 14 / 8 76 08-0, Fax: -88 sowie unter E-Mail: info@dccv.de und www.dccv.de

Mehr zum Thema

Prävention

Gastroenterologen raten zu Darmkrebsvorsorge

Zi-Untersuchung

Mahnung an Männer zu mehr Darmkrebsvorsorge

Extraintestinale Symptome

Aktionstag zu CED-Symptomen außerhalb des Darms

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Remdesivir: Moderate Wirksamkeit gegen COVID-19

Studie ACTT

Remdesivir: Moderate Wirksamkeit gegen COVID-19

Chloroquin und Co: Geringe Erfolgsaussicht bei COVID-19

Neue Datenanalyse

Chloroquin und Co: Geringe Erfolgsaussicht bei COVID-19

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden