Infektionen

Keime werden in Sekunden identifiziert

Veröffentlicht: 19.03.2010, 12:13 Uhr

JENA (eb). Um die Ansteckung mit multirestenten Krankenhauskeimen zu bekämpfen, haben Forscher des Institutes für Physikalische Chemie der Universität Jena ein Verfahren zum Aufspüren jeglicher Art von Mikroorganismen entwickelt. Seinen "BioParticleExplorer" wird das Jenaer Forschungsteam vom 23. bis 26. März auf der Münchner Messe Analytika präsentieren. Das Gerät ermöglicht es, schädliche Keime in wenigen Sekunden nachzuweisen.

Mehr zum Thema

Vor dem Bundesrat

Prostituierte demonstrieren gegen Corona-Auflagen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Koalition bringt E-Patientenakte Richtung Versorgung

PDSG

Koalition bringt E-Patientenakte Richtung Versorgung

Dauerbeatmete Kinder: Das kann niemand alleine leisten

Intensivpflege

Dauerbeatmete Kinder: Das kann niemand alleine leisten

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden