Niereninsuffizienz

Kleinkind erhält eine Niere seiner Mutter

Veröffentlicht:

LEIPZIG (ddp). Spezialisten der Uni Leipzig haben einem 20 Monate alten Jungen eine Niere seiner Mutter eingepflanzt.

Seine eigenen Nieren waren von Geburt an irreparabel geschädigt, er musste täglich zur Bauchfelldialyse. Der Junge habe den Eingriff gut überstanden, sein kleiner Körper komme mit der Erwachsenen-Niere bislang gut zurecht, hieß es.

Mehr zum Thema

Nieren, Lebern, Herzen

So viele Organe werden gespendet – und benötigt

Registerdaten

RAS-Hemmer bei Niereninsuffizienz absetzen?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen