Tagung in München

Kongress zur Chirurgie an der Wirbelsäule

Die Deutsche Wirbelsäulengesellschaft steht vor großen Veränderungen. Digitalisierung und KI sind Schwerpunkte bei ihrer Tagung.

Veröffentlicht: 28.11.2019, 14:41 Uhr

München. Noch bis zum 30. November findet in München der 14. Kongress der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft statt. Schwerpunkt der Tagung werden die grundlegenden Veränderungen in dem Fachgebiet durch Digitalisierung, „Big Data“ und künstliche Intelligenz sein, wie Kongresspräsident Professor Bernhard Meyer vom Klinikum rechts der Isar in einer Mitteilung seiner Fachgesellschaft betont. Künstliche Intelligenz hält zum Beispiel zunehmend Einzug in die apparative Diagnostik wie Radiologie, um dort dann Therapieentscheidungen zu optimieren. Ein weiteres Thema ist die mit robotischen Assistenzen begleitete Wirbelsäulenchirurgie.

Weitere Themen sind verbesserte Therapieoptionen für Krebs-Patienten mit Wirbelsäulen-Metastasen oder die Möglichkeiten und Grenzen der operativen Eingriffe bei Verschleißerkrankungen. Auch tagen die Physiotherapeuten etwa zu prä- und postoperativer Reha bei Sportlern. (eis)

Weitere Informationen unter www.dwg-kongress.de

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
IQWiG sieht großen Änderungsbedarf

DMP Typ-2-Diabetes

IQWiG sieht großen Änderungsbedarf

Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

Zwei erkrankte Männer

Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

So verschenken Ärzte bei Privatpatienten kein Geld mehr

Tipps für die Abrechnung

So verschenken Ärzte bei Privatpatienten kein Geld mehr

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden