Krebs

Krebsforscher mit Merck-Preis geehrt

Veröffentlicht: 22.06.2009, 05:00 Uhr

NEU-ISENBURG (eb). Der Krebsforscher Professor Axel Ullrich aus Martinsried ist Preisträger der Emanuel-Merck-Vorlesung 2009. Mit diesem Wissenschaftspreis werden die richtungweisenden Arbeiten des 65-jährigen Molekularbiologen auf dem Gebiet der Arzneimittelentwicklung und Krebsforschung gewürdigt.

Seit 1993 zeichnen das Pharma- und Chemieunternehmen Merck und die Technische Universität Darmstadt mit der Emanuel-Merck-Vorlesung Naturwissenschaftler aus, die exzellente Beiträge zur chemischen und pharmazeutischen Forschung geleistet haben. Ullrich ist Robert-Koch-Preisträger von 2001.

Mehr zum Thema

Positives CHMP-Votum

Bald neue Therapie bei Myelom?

Globaler Langzeittrend

Weniger Leberkrebs durch Hepatitis, mehr durch Fettleber

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Steuerfreie Sonderzahlung

Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden