Reisemedizin

Masern häufen sich in mehreren US-Staaten

Veröffentlicht: 24.01.2019, 12:44 Uhr

DÜSSELDORF. Das CRM Centrum für Reisemedizin warnt vor Masern in den USA. Seit Anfang Januar wurden im Clark County im Bundesstaat Washington 16 Infektionen bestätigt. Seit Oktober 2018 wurden zudem in den beiden Bundesstaaten New York und New Jersey mehrere Ausbrüche gemeldet.

Insgesamt sind dort bisher mehr als 180 Menschen erkrankt. Solche lokalen Cluster kommen in den USA immer wieder vor, Reisende sollten ihren Impfschutz vor der Abreise überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen, so das CRM.

Die meisten Masern-Erkrankungen in den USA werden von Reisenden eingeschleppt, die sich in anderen Ländern infiziert haben, so die US-Centers for Disease Control (CDC). Dies könne zu regionalen Ausbrüchen führen. (eis)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Versorgungslücken

Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Arztpraxen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden