Klappenersatz

Mobilität wird deutlich besser

Forscher haben Register-Daten von knapp 14.000 Patienten in Blick auf die Lebensqualität analysiert.

Veröffentlicht:

BARCELONA. Die Therapie bei symptomatischer AortenklappenStenose - mit konventionellem Klappenersatz oder durch kathetergestützte Aortenklappen-Implantation - steigert die gesundheitsbezogene Lebensqualität deutlich.

Das haben Daten aus dem "German Aortic Valve Registry" (GARY)" von 13.860 Patienten ergeben, die sich 2011 in Deutschland einem der beiden Eingriffe unterzogen haben, teilt die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK) vom ESC-Kongress in Barcelona mit.

Die gesundheitsbezogene Lebensqualität wurde mit dem EuroQOL Five Dimension (EQ-5D-3L) Fragebogen vor und zwölf Monate nach dem Eingriff erhoben. Er berücksichtigt Mobilität, Selbstversorgung, allgemeine Aktivität, Schmerzen sowie Angst/Niedergeschlagenheit.

Das Follow-up für die gesundheitsbezogene Lebensqualität konnte bei 75 Prozent der Patienten vollständig erhoben werden.

Der Nutzen der Klappen-Engriffe habe sich anhand einer Zunahme der Patienten innerhalb der Klasse 1 (keine Beschwerden) der einzelnen Dimensionen des EQ-5D-3L zwischen dem präoperativen Wert und ein Jahr nach dem Eingriff ergeben, so die DGK.

So nahm der Anteil an Patienten in der Klasse 1 in puncto Mobilität um 7,9 Prozent zu, für die Selbstversorgung um 0,9 Prozent, für die allgemeine Aktivität um 14,7 Prozent, für die Schmerzen um 0,9 und für die Dimension Angst/Niedergeschlagenheit um 1,3 Prozent. (eb)

Mehr zum Thema

Risikovorhersage

Erhöhtes Serumnatrium mit Herzschwäche assoziiert

Galenus-Gewinner – Grundlagenforschung

Erfolg mit dem „Pflaster“ fürs verletzte Myokard

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Chronischer Pruritus: Heftigster Juckreiz

© Aleksej / stock.adobe.com

Therapeutischer Dreiklang

Was sich gegen ständiges Jucken tun lässt

Mehr Inzidenzen = ein guter Grund für den dritten Piks? Einige im Gesundheitssystem vertrauen dieser Rechnung.

© Fokussiert / stock.adobe.com

COVID-19-Pandemie

Hohe Inzidenz lässt Ruf nach mehr Drittimpfungen lauter werden