Herz-Gefäßkrankheiten

Neuer Ratgeber "Bluthochdruck & Hämophilie"

Veröffentlicht:

LEVERKUSEN (eb). Die Entwicklung wirksamer und sicherer Faktorpräparate in der Therapie bei Hämophilie und anderer Blutgerinnungsstörungen hat auch die Lebenserwartung Betroffener erheblich verbessert.

In der Folge ist Hämophilie immer häufiger mit altersbedingten Krankheiten kombiniert wie Diabetes mellitus oder Herz-Kreislauf-Krankheiten. Es gibt Hinweise, dass Hämophilie-Kranke gehäuft Hypertonie haben.

Einen Überblick über Ursachen, Symptome und Folgen der Hypertonie gibt das Buch von Dr. Angela Huth-Kühne und Dr. Peter Staritz: "Bluthochdruck & Hämophilie - Symptome, Diagnose und Therapie", teilt Bayer HealthCare Deutschland mit.

Hier erfahren Betroffene auch, wie ein gesunder Lebensstil gegen Hypertonie hilft und wie Hämophiliezentren bei einer Hypertonie-Therapie mit Rat und Tat zur Seite steht.

TRIAS Verlag, ISBN 978-3-8304-6001-5 oder in Hämophiliezentren

Mehr zum Thema

Kommentar zur telemedizinischen Schlaganfallversorgung

Apoplex: Regionalisierung konkret machen!

Positionspapier zur Vorsorge

Plädoyer für „Herz-Check 50“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Eher unbegründete Ängste und Unsicherheiten sollten nicht dazu führen, dass notwendige Impfungen bei Kindernoder Erwachsenen unterlassen werden.

© Mareen Fischinger / Westend61 / picture alliance

Kollegenratschlag

So impfen Ärzte bei Dermatosen richtig

Bei der Knie-Totalendoprothese gibt es einiges zu beachten, mahnt ein Orthopäde.

© peterschreiber.media / stock.adobe.com

Appell des BVOU

Mehr Zurückhaltung bei der Indikation zu Knieendoprothesen!