Gynäkologie

Nobelpreise überreicht

Veröffentlicht: 10.12.2008, 16:59 Uhr

STOCKHOLM/OSLO (dpa). Der deutsche Krebsforscher Professor Harald zur Hausen hat gestern in Stockholm den Nobelpreis für Medizin entgegen genommen. Der Heidelberger Virologe wurde für die Entdeckung ausgezeichnet, dass HP-Viren Zervixkarzinome auslösen können.

Der Mediziner vom Deutschen Krebs-Forschungszentrum teilt sich die Auszeichnung mit den beiden französischen Entdeckern des Aidsvirus, Luc Montagnier und Françoise Barré-Sinoussi.

In Stockholm wurden gestern auch die anderen Nobelpreise überreicht. Sie sind mit jeweils zehn Millionen schwedischer Kronen (rund 950 000 Euro) dotiert.

Mehr zum Thema

Hilfe für Mütter in Not

Vor 20 Jahren öffnete die erste Babyklappe

Coronavirus

Doch SARS-CoV-2-Übertragung im Mutterleib?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Infektionsrate, Letalität und Co

Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

KBV-Chef Gassen

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

Existenzsorgen bei Laborärzten

Weniger Aufträge durch Corona

Existenzsorgen bei Laborärzten

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden