Demenz

Normaler Blutdruck ist der beste Demenzschutz

NEU-ISENBURG (mut). Eine gute Blutdruckeinstellung ist der beste Weg, um einer Demenz vorzubeugen - zumindest nach den bisherigen Erkenntnissen, berichtet Professor Karl M. Einhäupl im Interview mit der "Ärzte Zeitung". Hinweise, dass sich Sport und Gehirnjogging zur Demenzprävention eignen, seien dagegen eher dürftig.

Veröffentlicht:

Zwar gibt es aus epidemiologischen Studien Hinweise, dass Menschen, die viel Wert auf geistige und soziale Aktivität legen oder viel Sport treiben, ein reduziertes Demenzrisiko haben. Ein inaktiver Lebensstil sei damit ein Risiko-Indikator für eine Demenz. "Ob er auch ein Risiko-Faktor ist, das ist aber nicht gesichert", so der Neurologe von der Charité in Berlin.

Denn möglicherweise kümmern sich geistig und körperlich aktive Menschen auch vermehrt um ihre Gesundheit - achten etwa besser auf ihren Blutdruck als andere. Und für die Blutdruckeinstellung sieht die Evidenzlage schon besser aus. In Studien hatten Männer mit einem systolischen Blutdruck von 140 mmHg ein doppelt so hohes Risiko, an Demenz zu erkranken, wie normotone Teilnehmer. Bei höheren Blutdruckwerten ohne antihypertensive Therapie stieg das Risiko bis auf den Faktor vier.

Solche Daten stammen zwar aus Placebo-kontrollierten Studien. In diesen waren aber meist kardiovaskuläre Ereignisse primäre Studien-Endpunkte. Um mehr Gewissheiten über Risikofaktoren für Demenz zu erlangen, fordert Einhäupl langjährige Studien mit Demenz als primärem Endpunkt.

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Um direkte Arzt-Patienten-Kontakte weiter möglichst gering zu halten, sind Behandlungen auch weiter per Video möglich.

Behandlungen per Video

Corona-Sonderregelungen verlängert

Die neue IT-Sicherheitsrichtlinie: Ihre Anforderungen müssen erst ab April erfüllt werden.

Richtlinie tritt in Kraft

Auf Praxen kommen neue Regeln zur IT-Sicherheit zu