Studie

Patienten mit Krankheitsangst gesucht

Veröffentlicht:

FRANKFURT (eb). Bereits drei Sitzungen bessern die Situation von Menschen, die fürchten, eine schwere Krankheit zu haben, so erste Daten einer Studie an der Uni Frankfurt (Cognitive Therapy and Research 2012; online 30. August).

Angewandt werden die Konfrontationstherapie, die auf Auseinandersetzung mit den Ängsten setzt, und die Kognitive Therapie, die die Bewertung körperlicher Symptome verändern will. Es werden noch Teilnehmer gesucht.

Julia Neng und Dr. Florian Weck, Tel.: 069/798-23994, neng@psych.uni-frankfurt.de, weck@psych.uni-frankfurt.de

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Amerikanischer Neurologen-Kongress

Studie: Checkpointhemmer auch bei Multipler Sklerose sicher

Robert Koch-Institut

Masern breiten sich wieder aus

Lesetipps