Demenz

Phase-III-Studien mit Antikörper gegen Beta-Amyloid starten

Veröffentlicht:

BAD HOMBURG (mut). Das Unternehmen Lilly prüft nun einen neuen Antikörper zur Alzheimer-Therapie in zwei Phase-III-Studien. Der monoklonale Antikörper mit der Bezeichnung Solanezumab richtet sich gegen das Protein Beta Amyloid, das an der Alzheimer-Pathogenese beteiligt ist. Bislang wurde der Antikörper unter der Bezeichnung LY2062430 geführt.

Teilnehmer der beiden Studien EXPEDITION* und EXPEDITION2 sind 2000 Patienten mit leichter bis moderater Alzheimer-Erkrankung. Die Studien dauern 18 Monate, die Patienten erhalten intravenöse Infusionen von 400 mg Solanezumab oder Placebo alle vier Wochen. Ziel ist zu schauen, ob sich der kognitive Abbau verzögern lässt und die Alltagsfunktionen besser erhalten werden können.

EXPEDITION: Expanding Alzheimer's Disease Investigations.

Mehr zum Thema

Hormontherapie

Demenz: Schützen Östrogene, schaden Gestagene?

Hinweise aus zwei Megastudien

Mit Erdbeeren und Orangensaft den kognitiven Abbau bremsen?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Booster-Impfung für Kinder ab 12 Jahren

© erika8213 / stock.adobe.com

Daten aus Israel

COVID-Impfschutz schwindet in jedem Alter