Allergien

Pollenflug 2010 besonders stark

Veröffentlicht:

BERLIN (dpa). Allergiker hatten es in diesem Jahr noch schwerer als sonst: Laubbäume wie Erle und Birke sorgten 2010 für mehr Pollen als im Jahr zuvor, berichtet der Deutsche Polleninformationsdienst. So gebe es bei der Belastung einen Zweijahres-Rhythmus.

Die Hauptblütezeit habe sich zudem wegen des wärmeren Klimas einen Monat nach vorn verschoben. Die Pollensaison ziehe sich jetzt fast durchs ganze Jahr. So fliegen die Pollen von Kräutern bis Ende Oktober, und die neue Pollensaison startet schon im Februar mit der Hasel.

Betroffene sollten sich daher bereits jetzt an einen Allergologen wenden, so der Dienst. Für das kommende Jahr erwarten die Experten eine stärkere Pollenbelastung durch Kräuter wie Ambrosia, weil diese Pflanze sich sehr verbreitet habe. "Wir rechnen damit, dass sich das fortsetzt."

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Ein Gesetz soll Ärzte großzügiger für entgangene Leistungen durch die Corona-Pandemie entschädigen.

Ausgleichszahlungen für Ärzte

Gesundheitsausschuss spannt Corona-Schutzschirm weiter auf

Jeweils bis Ende Februar müssen KVen und Kassen-Verbände die Gehälter ihrer Führungsspitze offenlegen.

Gehaltsvergleich

So viel verdienen die KV-Chefs