Krebs

Positives Votum für Medikament bei Pankreas-Ca

Veröffentlicht: 10.01.2007, 08:00 Uhr

GRENZACH-WYHLEN (eb). Der Tyrosinkinasehemmer Erlotinib hat vom EU-Arzneimittelkomitee die Zulassungsempfehlung für die Erstlinien-Therapie in Kombination mit Gemcitabin bei metastasiertem Pankreaskarzinom erhalten. Mit der Zulassung von Erlotinib (Tarceva®) für die neue Indikation rechnet das Unternehmen Roche Pharma Ende Januar. Nach den Daten einer Phase-III-Studie lebten ein Jahr nach der Therapie mit Erlotinib und Gemcitabin noch 24 Prozent der Patienten mit Pan-kreaskarzinom, bei Gemcitabin alleine waren es 19 Prozent.

Mehr zum Thema

Schwarzer Hautkrebs

Melanome: Optische Diagnose statt Skalpell

Geheilter HIV-Infizierter

„Berlin Patient“ Timothy Ray Brown ist tot

Start 1. Oktober

EBM-Änderungen: Vakuumtherapie und mehr

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Krebszelle: Verschiedene Faktoren erhöhen oder verringern die Gefahr für ein kolorektales Karzinom.

80 Metaanalysen ausgewertet

Was alles das Darmkrebsrisiko senken könnte

Hier brennt das Licht auch künftig noch länger: Gesundheitsämter sollen mit Geld vom Bund personell und digital aufgerüstet werden.

Öffentlicher Gesundheitsdienst

Weichen für ÖGD der Zukunft gestellt

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie haben Cyberkriminelle unter anderem Mails in falschem Namen versendet – und dafür auch das Vertrauensverhältnis zu Ärzten ausgenutzt.

Bundeskriminalamt warnt

Cyberkriminelle nutzen Corona-Krise für Angriffe aus