Obstipation durch Opioide

PraxisLeitlinie zu OIC steht zur Konsentierung bereit

Veröffentlicht:

BERLIN. Die PraxisLeitlinie „Opioidinduzierte Obstipation (OIC)“ der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) steht aktuell zur Konsentierung bereit.

Die Leitlinie besteht in dieser Version aus 107 Aussagen in neun Kapiteln, berichtet die DGS und fordert Ärzte dazu auf, teilzunehmen, die Aussagen aufmerksam zu prüfen und diese zu bewerten.

Mit der PraxisLeitlinie wollen DGS und Deutsche Schmerzliga gemeinsam das Wissen um die Besonderheiten der Opioidinduzierten Obstipation mehren, Betroffenen und ihren Therapeuten einen evidenzbasierten Leitfaden zur Vorbeugung und Behandlung im praktischen Alltag zur Verfügung stellen. (bae)

Die Leitlinie ist erreichbar unter: https://www.dgs-praxisleitlinien.de/index.php/leitlinien/oic/konsentierung

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Dr. Michael Noetel von der Universität Queensland in St. Lucia und sein Team resümieren, dass Sport eine wirksame Behandlung für Depressionen ist, wobei Gehen oder Joggen, Yoga und Krafttraining besser wirken als andere Aktivitäten, insbesondere wenn sie intensiv sind.

© ivanko80 / stock.adobe.com

Metaanalyse

Diese Sportarten können Depressionen lindern