Preis für neue Therapie gegen Morbus Crohn

Veröffentlicht:

HAMBURG (eb). Die Forschungsergebnisse einer Arbeitsgruppe am Institut für Klinische Pharmakologie (IKP) sowie am Robert-Bosch-Krankenhaus (RBK) um Dr. Jan Wehkamp und Professor Eduard Stange in Stuttgart weisen den Weg zu einer schonenden Therapie für Patienten mit Morbus Crohn.

Sie beruht darauf, dass am Anfang eine gestörte Bakterienabwehr an der Schleimhautoberfläche steht. Wehkamp hat dafür den Thannhauser-Preis erhalten.

Mehr zum Thema
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Krankschreibungen wegen Corona haben zuletzt deutlich zugenommen, so eine aktuelle Analyse der BARMER.

© Goldmann/picture alliance

Pandemie

BARMER verzeichnet steilen Anstieg bei Corona-AU