Krebs

Pro Jahr sterben weltweit 160 000 Kinder an Krebs

Veröffentlicht: 03.02.2006, 08:00 Uhr

GENF (dpa). Jedes Jahr sterben weltweit mindestens 160 000 Kinder an Krebs. Damit ist Krebs nach Angaben der Internationalen Union gegen Krebs (UICC) die zweithäufigste Todesursache bei Kindern.

Voruntersuchungen könnten tausende von Kindern retten, betonte die Organisation in Genf. Der diesjährige internationale Krebstag am Samstag (4. Februar) ist den Kindern und der Früherkennung gewidmet.

In Entwicklungsländern sterben UICC zufolge etwa 60 Prozent der krebskranken Kinder. In Industrieländern sind es 25 Prozent.

Mehr zum Thema

Präventionsdefizit

Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Lungenkrebs:

Für Planung der Radiatio PET nutzen!

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Studie mit schwer Erkrankten

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

„ÄrzteTag“-Podcast

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden