Diabetes mellitus

Pumpenträger fühlen sich besonders sicher

NEU-ISENBURG (eb). Die Arbeitsgemeinschaft Diabetologische Technologie der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (AGDT) baut ein Insulinpumpenregister auf. Damit wird die Therapieumgebung der Insulinpumpentherapie (CSII) systematisch erfasst.

Veröffentlicht: 15.08.2011, 11:28 Uhr

In dem Projekt werden 63 Fragen an Pumpenanwender gestellt. Dabei interessieren besonders die Beweggründe zum Therapiewechsel auf die Pumpe, die Erfahrungen damit und eine mögliche begleitende Glucosesensor-Anwendung.

Eine erste Auswertung von mehr als 1000 Fragebögen ergab einen erheblichen Zugewinn an subjektiver Therapiesicherheit und Zufriedenheit, so die AGDT.

Zusammen mit der hohen Therapietreue bestätigten die Ergebnisse, dass die CSII eine sehr nachhaltige Therapieform ist.

Mehr zum Thema

Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten

Mehr Prävention = weniger COVID-19-Risikopatienten

Unionsfraktion

Mit Daten Krankheiten besser erforschen

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Umstellung auf GLP-1-RA – Welche Rolle spielt der Hausarzt?

Erfahrungen aus der Praxis

Umstellung auf GLP-1-RA – Welche Rolle spielt der Hausarzt?

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Was kann ein GLP-1-RA?

Start in die Injektionstherapie

Was kann ein GLP-1-RA?

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Studienlage im Überblick

GLP-1-RA für Erstverordner

Studienlage im Überblick

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Was Abstandsregeln und Maskenschutz bewirken

COVID-19

Was Abstandsregeln und Maskenschutz bewirken

Corona-Massentests könnten zu höherem Beitragssatz führen

GKV-Spitzenverband warnt

Corona-Massentests könnten zu höherem Beitragssatz führen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden