Herz-Gefäßkrankheiten

Resorbierbares Implantat für Kind mit Herzfehler

MAINZ (skh). Erstmals an der Universitätsklinik Mainz haben Kinderkardiologen ein biologisch abbaubares Verschlusssystem bei einem Kind mit Vorhof-Septum- Defekt implantiert. Der Eingriff erfolgte minimalinvasiv.

Veröffentlicht: 07.04.2008, 05:00 Uhr

Das Team um Professor Christoph Kampmann vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin der Universität Mainz verwendete ein Verschlusssystem, das aus biologisch abbaubaren Kollagenplatten besteht. Es eignet sich besonders für Kinder mit ASD II (Atrium-Secundum-Defekt).

Bisher waren ausschließlich Verschlusssysteme aus nicht resorbierbarem Material verfügbar. Biologisch abbaubare Implantate haben gerade bei Kindern mit angeborenen Fehlbildungen Vorteile: "Kinder, die noch wachsen, werden bald zu groß für ihre Implantate. Mit abbaubarem Material können wir dieses Problem elegant umgehen", so Kampmann. Zudem fallen nach der Auflösung der Kollagenplatten der Fremdkörperreiz und die erhöhte Emboliegefahr durch Abscheidungsthromben weg.

Außer bei Kindern soll das System auch bei Erwachsenen mit persistierendem Foramen ovale implantiert werden. Ein offenes Foramen ovale wird oft erst während der Ursachensuche bei Schlaganfall oder Migräne entdeckt. Das neue System wird bundesweit außer in Mainz auch an der Medizinischen Hochschule Hannover und am Herzzentrum in Berlin implantiert.

Mehr zum Thema

Herz-Kreislauf-Stillstand

Laienreanimation ist auf einem guten Weg

Nikotinabusus

Bei E-Zigaretten „Dual Use unbedingt vermeiden“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden