Rückenschmerz - konsequente Reha soll belohnt werden

BERLIN (ami). Die Betriebskrankenkasse Verkehrsbau Union (BKK VBU) hat in Berlin ein neues Angebot der Integrierten Versorgung (IV) für Rückenschmerzpatienten aufgelegt.

Veröffentlicht:

Partner der Kasse sind die Fachärzte im Medizinischen Versorgungszentrum Berlin-Hellersdorf/Helle Mitte, die Park-Klinik Weißensee und das Rückenzentrum am Markgrafenpark. Nach einer Überweisung durch den Hausarzt oder ihren behandelnden Facharzt entscheidet die neurochirurgisch-radiologische Fachabteilung des MVZ Hellersdorf, ob die Patienten eine weiterführende interdisziplinäre Diagnostik im Rückenzentrum am Markgrafenpark benötigen oder welches Therapiekonzept geeignet ist.

Je nach Krankheitsbild folgt eine Behandlung im MVZ, eine ambulante Operation im MVZ, eine stationäre Operation der Park-Klinik Weißensee oder eine nichtoperative Therapie im Rückenzentrum.

Das Besondere an diesem IV-Vertrag ist nach Angaben der Kasse, dass die Versorgung nicht nach der Akutbehandlung oder der Operation endet, sondern eine etwa halbjährige Aktivierungsphase umfasst. Bei etwa 50 Therapie-Einheiten im Reha-Sport sollen die Rückenschmerzpatienten lernen, wie wichtige körperliche Aktivität und Sport zur Kräftigung der Muskulatur sind. Die Kasse bezuschusst die Kosten für den Reha-Sport nach eigenen Angaben abhängig vom Erfolg. Ist dieser messbar, erhöht die Kasse den Zuschuss.

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Umstellung auf Living Guideline

S3-Leitlinie zu Pankreaskrebs aktualisiert

Lesetipps
Gefangen in der Gedankenspirale: Personen mit Depressionen und übertriebenen Ängsten profitieren von Entropie-steigernden Wirkstoffen wie Psychedelika.

© Jacqueline Weber / stock.adobe.com

Jahrestagung Amerikanische Neurologen

Eine Frage der Entropie: Wie Psychedelika bei Depressionen wirken

Gesundheitsminister Lauterbach hat angekündigt, den Entwurf für die Klinikreform am 8. Mai im Kabinett beraten lassen zu wollen. 

© picture alliance / Geisler-Fotopress

Großes Reformpuzzle

So will Lauterbach den Krankenhaus-Sektor umbauen