Erkenntnis ausgezeichnet

Rückenschmerzen durch Meiden von Bewegung

MANNHEIM (eb). Nicht Angst vor Bewegungen, sondern deren Vermeidung fördert Rückenschmerzen.

Veröffentlicht:

Für diese Entdeckung ist die Göttinger Forscherin Dr. Antonia Barke beim Deutschen Schmerzkongress in Mannheim mit dem Ersten Preis der Kategorie Klinische Forschung des Förderpreises für Schmerzforschung 2012 ausgezeichnet worden.

Mit bildgebenden Methoden hat die Wissenschaftlerin ein gängiges Konzept in Frage gestellt, wie die Deutsche Schmerzgesellschaft e. V. mitgeteilt hat.

Sie vergibt jährlich den mit 7.000 Euro dotierten Preis; Stifterin ist das Unternehmen Grünenthal aus Aachen.

Mehr zum Thema

Erste S3-Leitlinie veröffentlicht

So sollen Kinder mit Rückenschmerz behandelt werden

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Hauptstadtkorrespondent Thomas Hommel über den Politikstil in Corona-Krisenzeiten und den nötigen Teamgeist.

© Porträt: Michaela Illian | Image Source / Getty Images / iStock

Leitartikel

Politikstil in Corona-Krisenzeiten: Haltet die Abwehrmauer zusammen!