Herz-Gefäßkrankheiten

Scharfe Bilder in Sekunden

Veröffentlicht: 30.11.2006, 08:00 Uhr

MÜNCHEN (eb). Untersuchungen mit dem Doppelröhren-CT Dual Source (DS) können bald viele tausende invasive Koronarangiographien ersetzten, hoffen Spezialisten. Gerade wurden beim Herzkongreß in Chicago zwei Studien vorgestellt, die die Diagnosesicherheit der DSCT belegen.

Kollegen von der LMU München etwa diagnostizierten bei 38 Patienten mit der DSCT 15 von 16 der über 50prozentigen Koronarstenosen, die angiographisch gefunden wurden. Die kurze Untersuchungszeit von wenigen Sekunden und gleichzeitig hohe Auflösung machen auch bei schnellem Herzschlag artefaktfreie Bilder möglich. Und: Die zwei Röhren können gleichzeitig mit unterschiedlicher Leistung laufen. Das verbessert etwa die Darstellung von Sehnen.

Lesen Sie dazu auch: CT mit Doppel-Röhre: schneller, schärfer - und die Strahlendosis sinkt CT-Stenosediagnostik bei schnellem Herzschlag

Mehr zum Thema

Ernährung

Sechs Mythen über Milch

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden