AIDS / HIV

Schutz vor Sex-Krankheiten während WM

Veröffentlicht: 20.01.2006, 08:00 Uhr

FRANKFURT/MAIN (nsi). Deutschland bereitet sich auf die Fußballweltmeisterschaft 2006 vor, auch auf ein steigendes Risiko für Infektionen mit sexuell übertragbaren Krankheiten (STD).

In Frankfurt am Main zum Beispiel sollen Sexarbeiterinnen sowie deren Kunden an den bevorzugten Treffpunkten angesprochen und informiert werden. Darauf hat Professor René Gottschalk, Leiter der Abteilung Infektiologie des Stadtgesundheitsamtes Frankfurt, aufmerksam gemacht.

Mit Informationsständen und Streetworkern wolle man versuchen, den Kontakt zu Personen der Risikogruppen herzustellen, sagte Gottschalk.

Mehr zum Thema

Blick in die Pipeline

Neues aus der HIV-Forschung

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Neuer Subtyp der Herzschwäche?

HFrecEF

Neuer Subtyp der Herzschwäche?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden