KHK / Herzinfarkt

Teilnehmer für innovative Studie gesucht

Veröffentlicht:

HALLE (eb). Das Herz verjüngen - das ist das Ziel einer Studie, die Kardiologen des Uniklinikums Halle gestartet haben. "Die AntiCardAgeing-Studie verfolgt ein innovatives Konzept", so Studienleiterin Professor Ursula Müller-Werdan. Denn sie konzentriere sich auf gesunde Probanden.

Beim Herz lässt sich die Alterung messen. Dabei wird die Herzfrequenz-Variabilität mit einer Langzeitmessung des Herzschlages festgestellt. Aus der Dynamik der Herzfrequenz von einem Körper in Ruhe und unter Belastung lasse sich ein Altersindex errechnen.

"Durch zwei einfache Maßnahmen wollen wir das Herz verjüngen", sagt Dr. Sebastian Nuding, der die Teilnehmer betreut. "Die Teilnehmer sollten wenig Sport getrieben haben, aber motiviert sein, das zu ändern". Zudem wird ein bewährtes Statin verwendet.

Per E-Mail an sebastian.nuding@ medizin.uni-halle.de oder wochentags Tel.: (0345) 557-2621

Mehr zum Thema

„EvidenzUpdate“-Podcast

SGLT-2-Hemmer – „Diese Studiendaten sind schon eine Sensation“

„EvidenzUpdate“-Podcast

Typ-2-Diabetes – was nach Metformin kommt und die Niere schützen kann

DGKOnline2021

Wann nach COVID-19 oder Herzproblemen wieder Sport machen?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Ein Mann erhält in einer Arztpraxis im brandenburgischen Senftenberg am Mittwoch eine Corona-Impfung mit dem Impstoff von AstraZeneca. Erste Arztpraxen in Brandenburg haben mit Impfungen gegen das Coronavirus begonnen.

Impfverordnung

So ist das Corona-Impfen in den Arztpraxen geplant

Hilfe zur Selbsthilfe: Der richtige Umgang mit dem Adrenalin-Autoinjektor muss immer wieder trainiert werden.

S2k-Leitlinie aktualisiert

Anaphylaxie: Was in das Notfallset gehört