Schilddrüsen-Erkrankungen

ThyroMobil ermöglicht Check der Schilddrüse

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG (ikr). Demnächst haben interessierte Bürger die Möglichkeit, ihre Schilddrüse mit Ultraschall untersuchen zu lassen. Das ThyroMobil des Unternehmens Merck Pharma fährt vom 3. bis 14. März durch Franken.

Ärzte informieren in Kooperation mit Apotheken über Schilddrüsenerkrankungen, besonders über subklinische und klinische Hypothyreose. Im Anschluss an das Beratungsgespräch findet die Ultraschalluntersuchung statt, wie das Unternehmen mitteilt.

Die Tour beginnt am Montag, dem 3. März in Ingolstadt, Herz- Apotheke City Arcaden. Am 4. 3. ist das Mobil in Lauf, Stadtapotheke, am 5. 3. in Kitzingen, Löwenapotheke; am 6. 3. in Nürnberg, City- Apotheke; am 7. 3. in Nürnberg, Center Apotheke; am 10. 3. in Kreutzwertheim, Spessart-Apotheke; am 11. 3. in Bayreuth, MedCenter-Apotheke; am 12. 3. in Dittelbrunn, Brunnen Apotheke; am 13. 3. in Ochsenfurt, Schwalben Apotheke; am 14. 3. in Bad Kissingen, Boxberger Apotheke.

Mehr zum Thema

Pionierleistung

Schilddrüse: Wie der Faktor Theta entdeckt wurde

Schilddrüsenkrebs

RET-Hemmer läuten neue Ära der Krebstherapie ein

Das könnte Sie auch interessieren
Neues und Wissenswertes rund um das Thema Schilddrüse

© Nerthuz / iStock

Kleines Organ ganz groß

Neues und Wissenswertes rund um das Thema Schilddrüse

Kooperation | In Kooperation mit: Sanofi-Aventis
PD Dr. Joachim Feldkamp (links), Internist und Endokrinologe vom Klinikum Bielefeld-Mitte und Prof. Dr. Markus Luster (rechts), Nuklearmediziner vom Uniklinikum Gießen-Marburg

© [M] Feldkamp; Luster; Sanofi-Aventis

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Bei erhöhtem TSH-Wert nicht gleich die Diagnostik-Maschinerie starten

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Sanofi-Aventis
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ein Kinderarzt untersucht ein Kind mittels Ultraschall. Die Pädiater warnen vor Leistungskürzungen, sollte die mit dem TSVG eingeführte Zusatzvergütung für mehr Termine wieder gestrichen werden.

© Christin Klose/dpa-tmn/picture alliance

Sanierung der Kassenfinanzen

Ärzte warnen vor Rücknahme der Neupatienten-Regelung im TSVG