Pädiatrie

Tips zum gesunden Pausenbrot

Veröffentlicht: 18.01.2006, 08:00 Uhr

FRANKFURT/MAIN (ddp.vwd). Schlechte Pausenverpflegung kann die Schulleistung von Kindern verringern. Süßigkeiten oder Mahlzeiten mit einem hohen Fettanteil wirken sich oft negativ auf die Konzentration aus. Die Deutsche Herzstiftung informiert jetzt in einer Broschüre, wie ein ideales Pausenbrot aussehen soll.

Ideal geeignet seien beispielsweise Vollkornprodukte. Denn ballaststoffreichen Nahrungsmittel würden bekanntlich vom Körper langsamer aufgenommen. Dies sorge für einen konstant hohen Blutzuckerspiegel. So könne das Gehirn seine maximale Leistungsfähigkeit länger aufrechterhalten.

Wenig empfehlenswert sei hingegen süßes Plundergebäck, das von vielen Schulbäckern angeboten wird. Zwar könne dieses die Glukosewerte im Blut rasch erhöhen. Doch kurze Zeit später folge häufig ein massiver Abfall des Zuckerspiegels, was enorme Konzentrationsstörungen zur Folge haben kann.

Die Broschüre "Mehr Farbe für das Pausenbrot" kann kostenlos bestellt werden bei der Deutschen Herzstiftung, Stichwort "Pausenbrot", Vogtstraße 50, 60322 Frankfurt am Main. Außerdem steht sie im Internet zum Download bereit unter www.herzstiftung.de/pdf/Pausenbrot.pdf.

Mehr zum Thema

Seltene Stoffwechselkrankheiten

Lebenswichtige Diagnosen frühzeitig an der Wachstumskurve erkennen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, Frankfurt am Main
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden