Umweltmedizin

Tschernobyl - Schafe noch immer belastet

Veröffentlicht:

LONDON (dpa). Norwegische Schafe zeigen auch 20 Jahre nach dem Reaktorunglück von Tschernobyl immer noch erhöhte Strahlenwerte. Das berichtet das Magazin "New Scientist" (2575, 2006, 7) unter Berufung auf die norwegische Strahlenschutzbehörde.

In diesem Jahr habe sich die radioaktive Belastung mit Caesium-137 auf bis zu 7000 Becquerel pro Kilo Schaffleisch im Vergleich zu den Vorjahren verdoppelt. Ursache sei eine ergiebige Pilzsaison. "Niemand hat erwartet, daß die Kontamination so hoch sein könnte", so Per Strand von der Strahlenschutzbehörde.

Mehr zum Thema

Deutschland

So sah die Feinstaub-Belastung im Corona-Jahr 2020 aus

Globale Gesundheit

Junge Ärzte: Klimaschutz jetzt angehen!

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn berichtet: Corona-Impfungen in Arztpraxen werden „zeitnah“ vorbereitet.
Update

„Zeitnahe“ Regelung angekündigt

Spahn: Schon bald wird in Arztpraxen gegen COVID-19 geimpft

Was ist das optimale Blutdruckziel für den systolischen Blutdruck bei Frauen?

Kardiovaskuläres Risiko steigt

Systolischer Blutdruck über 100 mmHg – für Frauen zuviel?